Auf Trumps Regierung lastet massiver Druck

VN Titelblatt / 16.02.2017 • 23:05 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

washington. Ein Trump-Fiasko folgt dem anderen. Und das führt dazu, dass die Trump-Regierung immer stärker unter Druck gerät. Da ist der Rücktritt des nationalen Sicherheitsberaters Michael Flynn, der sich zu einer handfesten Affäre auswächst. Flynn fiel über unwahre Angaben über Telefonate zum Thema Sanktionen gegen Russland vor Trumps Amtsbeginn. Dann hat Andy Puzder, Trumps Kandidat für das Arbeitsministerium, das Handtuch geworfen. Doch der US-Präsident hat bereits einen Nachfolger nominiert. Der Anwalt Alexander Acosta soll der nächste Arbeitsminister der USA werden. /A2

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.