Seequartier ohne Zima, Parkhaus für Casino

VN Titelblatt / 21.02.2017 • 22:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz. Das Projekt Seequartier wird nach dem Aus der Seestadt auf neuesten Stand gebracht. Noch im ersten Halbjahr sollen die Baupläne eingereicht werden, dann ist einer der derzeitigen drei Gesellschafter, der Projektentwickler Zima, aber nicht mehr an Bord. Andere Projekte haben Priorität, die Anteile werden von Rhomberg Bau und i + R übernommen.

Auch auf der anderen Seite der Gleise wird derzeit eifrig geplant: Wenn der Gestaltungsbeirat zufrieden ist, wird die Stadt Bregenz höchstwahrscheinlich grünes Licht für ein zweistöckiges Parkhaus auf dem jetzigen Parkplatz geben. /D1

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.