Republik will sich auf 100 Jahre verschulden

VN Titelblatt / 24.02.2017 • 22:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bund plant Anleihen, die sich über Generationen verteilen. Land sieht das kritisch.

Wien. Der Bund möchte die maximale Laufzeit für Anleihen ausweiten. Laut einem Begutachtungsentwurf soll diese künftig bis zu 100 Jahre betragen können. Schließlich befinden sich die Zinsen seit einiger Zeit auf niedrigem Niveau, die Schulden sind nicht mehr so teuer. Das Land Vorarlberg sieht die Pläne des Finanzministeriums kritisch. Das günstige Zinsniveau könnte einem „nachhaltigen Schuldenabbau dienlich sein“, hieß es in der Stellungnahme der Landesregierung. Der Rechnungshof wies darauf hin, dass bei so langfristigen Verbindlichkeiten die heutige Politikergeneration Lasten „über mehrere Generationen hin“ verteile. /A3

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.