Über 14.000 Anrufe von Menschen in Not

17.03.2017 • 22:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Dornbirn. Oft sind die Telefonseelsorger der letzte Rettungsanker für Menschen in Krisensituationen. Im Vorjahr haben 14.099 Vorarlberginnen und Vorarlberger zum Telefonhörer gegriffen und die Notrufnummer 142 gewählt. Das sind um 1100 Anrufe mehr als im Jahr zuvor. „Die Sorgen und die Einsamkeit nehmen zu“, sagt Sepp Gröfler, Leiter der Telefonseelsorge Vorarlberg. Insgesamt suchen Frauen öfter ein offenes Ohr als Männer. Anders sieht das bei den unter 20-Jährigen aus. /A8