Zweifel an der Staatsreform

Wien. Ex-Rechnungshofpräsident Josef Moser wartet auf den Beweis von SPÖ und ÖVP, dass sie es mit einer Bundesstaatsreform tatsächlich ernst meinen. Bisher hätten sie noch keine Schritte
für klare Strukturen und weniger Kompetenzzersplitterung gesetzt. Ein Beispiel sei das Spekulationsverbot. Sollte

zum Artikel: Zweifel am echten Willen zu einer Staatsreform
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.