May will weiter im Amt bleiben

VN Titelblatt / 09.06.2017 • 22:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Machtanspruch nach herber Schlappe bei britischer Wahl.

london. Trotz des Debakels ihrer konservativen Partei bei der britischen Parlamentswahl will Premierministerin Theresa May eine neue Regierung bilden. Das erklärte die 60-Jährige am Freitag. Da die Tories ihre absolute Mehrheit verloren haben, strebt sie nun eine Minderheitsregierung an. Sie soll von der nordirischen Democratic Unionist Party (DUP) unterstützt werden. Am Zeitplan für die Brexit-Verhandlungen ändere sich nichts, sagte May. Der Chef der Labour-Partei, Jeremy Corbyn, forderte den Rücktritt der konservativen Regierungschefin. /A3