Unheimliche Serie von Einbrüchen in Altach

VN Titelblatt / 12.06.2017 • 22:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Auffallend viele Einbruchsdelikte beunruhigen die Bevölkerung am Kummenberg.

Altach. Es begann mit einem Einbruch am 27. Mai in Alt­ach. Seither werden in der Gemeinde und auch in Götzis besonders viele Heimsuchungen unerwünschter Eindringlinge in Wohnungen und Wohnhäuser vermeldet. So etwa bei dem Altacher Hartmut Schedler, bei dem am helllichten Tag eingebrochen wurde. Seitens der Bevölkerung wird vermehrt Kritik an der angeblich fehlenden Informationspolitik der Polizei laut. Die Exekutive ihrerseits argumentiert mit der Vorgabe, die Öffentlichkeit nur bei organisierten Serieneinbrüchen zu benachrichtigen. Eine Information über jeden Einzeltäter würde nach Meinung der Polizei in „Panikmache“ ausarten. Allerdings seien im Raum Altach und Götzis verstärkt Streifen unterwegs. /B1