Patienten ringen oft hart um Schadenersatz

VN Titelblatt / 30.06.2017 • 22:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

feldkirch. Ärztliche Kunstfehler sind Fakt. Das bestätigt auch der Jahresbericht der Patientenanwaltschaft Vorarlberg. 2016 erkämpfte diese für Patienten Schadenersatzzahlungen in Höhe von 1,6 Millionen Euro. Allerdings ist es nicht mehr einfach, Betroffenen zu ihrem Recht zu verhelfen, wie Patientenanwalt Alexander Wolf beklagt. Immer öfter müsse er Klienten an Rechtsanwälte verweisen, weil die Haftpflichtversicherungen der Spitäler einen außergerichtlichen Vergleich ablehnen. /A6