Privatkonkurse im Land haben sich seit November 2017 verdoppelt

VN Titelblatt / 07.05.2018 • 22:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwarzach, Wien Überraschung ist es für Schuldnerberater und Gläubigervertreter nicht wirklich, doch nun legte der Alpenländische Kreditorenverband (AKV) die erste Halbjahresbilanz zum neuen Privatinsolvenzrecht vor. In Vorarlberg hat sich die Zahl der Privatkonkurse von Anfang November 2017 bis Ende April 2018 mehr als verdoppelt: 302 Privatinsolvenzen wurden eröffnet, 123,7 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum. Nur im Burgenland (+218,18%) und in Tirol (+124,74%) war die Steigerung noch größer. »D2