Nur mit ordentlichem Deutsch gibt es volle Sozialhilfe

14.03.2019 • 21:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

wien Wer bisher Mindestsicherung bezieht, erhält in Zukunft Sozialhilfe. Die Höhe der Unterstützung wird dabei von den Deutschkenntnissen abhängen. Das sieht die Reform der Mindestsicherung durch die Regierung vor. Um die volle Sozialhilfe zu beziehen, müssen die Sozialhilfeempfänger ordentliches Deutsch, das heißt auf Niveau B1, sprechen. Das eingesparte Geld soll zur Finanzierung entsprechender Kurse verwendet werden, der Rest wird eingespart. Laut dem Büro von Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker sind rund 800 Haushalte im Land von den Einschnitten betroffen. Die Kürzungen treffen auch Kinder. »A2