Heimfallsrecht als Polster für den Notfall

VN Titelblatt / 04.06.2019 • 22:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz Seit 2014 erhält das Land 7,2 Millionen Euro von den Illwerke VKW, weil es auf das sogenannte Heimfallsrecht verzichtet. Budgetiert wird sogar jeweils mit zweistelligen Millionenbeträgen, die dafür gezahlt werden, dass die Kraftwerke nach 80 Jahren nicht in Landesbesitz übergehen. Auch im Jahr 2018 sind es 7,2 statt 23 Millionen Euro, wie aus dem Rechnungsabschluss hervorgeht, der am Dienstag präsentiert wurde. Er ist insgesamt 1,85 Milliarden Euro schwer, der Schuldenstand bleibt weiterhin bei 110 Millionen Euro. »A4