Im US-Handelsstreit droht Trump erneut mit Strafzöllen

VN Titelblatt / 11.06.2019 • 22:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

washington  US-Präsident Donald Trump setzt im Handelsstreit China und Mexiko erneut unter Druck. Er drohte dem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping mit Zöllen auf weitere US-Importe im Volumen von 300 Milliarden Dollar, falls Xi nicht zu einer Zusammenkunft mit Trump kommen sollte. Er drohte auch Mexiko erneut mit Strafzöllen, falls die jüngste Einigung der beiden Länder über Immigration im mexikanischen Parlament keine Zustimmung findet. Nun drohte er Frankreich, Strafzölle auf französische Weine einzuheben. Für den Ökonomen Gabriel Felbermayr ist das Hauptproblem die Unsicherheit, die Trump schafft. »A2