Landesschulden sind eine Frage der Definition

02.07.2019 • 20:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz Wenn heute, Mittwoch, im Landtag der Rechnungsabschluss diskutiert und beschlossen wird, stehen Schulden wahrscheinlich nicht im Mittelpunkt. Zum wiederholten Male bilanziert das Land ausgeglichen, der Schuldenstand bleibt konstant. Doch so einfach ist es nicht. Neben den „nichtfälligen Verwaltungsschulden“ gibt es eine andere Kategorie, die ein Minus aufweist: die Maastricht-Kriterien. Seit 2015 war diese Bilanz noch nie positiv. Das Problem dabei: Dieser Wert ist im Stabilitätspakt festgeschrieben. »A7