Wahlkampf im Zeichen des Klimawandels

VN Titelblatt / 07.07.2019 • 22:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Politikwissenschaftler Fritz Plasser ortet sehr gute Chancen für die Grünen.

wien 2017 war der Nationalratswahlkampf noch ganz im Zeichen der Flüchtlingskrise gestanden. Das war das Thema, das damals am meisten diskutiert worden ist. Umweltschutz rangierte unter ferner liefen. Heute ist das anders. Im jüngsten EU-Wahlkampf zählte Klimaschutz zu den Themen, die am präsentesten waren, gleichauf mit Sozialpolitik und Zuwanderung. Sprich: Es ist bei der Masse angekommen. Auch in diesem Nationalratswahlkampf wird der Klimaschutz die Themenlage massiv bestimmen. Davon ist der Politikwissenschaftler Fritz Plasser überzeugt. Trotzdem haben die Parteien laut Plasser noch viel zu tun, um die Wähler zu gewinnen. »A2