Altenrhein kämpft gegen hohe Skyguide-Kosten

VN Titelblatt / 10.07.2019 • 21:17 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wegfall der Subvention würde Tickets teurer machen.

Altenrhein Die Schweizer Regierung evaluiert gerade, ob Subventionen für die elf Regionalflughäfen weiter gerechtfertigt sind. Bekommen haben sie die Unterstützung, weil sie auf die teuren Dienste von Skyguide und Meteoswiss, beides Monopolbetriebe, angewiesen sind. Der Flughafen sei auf die Subvention angewiesen, so der Eigentümer des Airports, Markus Kopf, deshalb führe man mit dem Kanton St. Gallen Gespräche. Unterstützen könnte aber auch das Land Vorarlberg, gibt er zu bedenken, da die Flugverbindung nach Wien doch für den Standort immens wichtig sei. Gebe es keine Unterstützung, werde man die Kosten weitergeben müssen, so Kopf. Das mache die Tickets bei Peoples teurer und ebenso die Start- und Landegebühren für Flugunternehmen und Privatflieger. »D2