Verdacht unzulässiger Spenden

12.07.2019 • 20:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rechnungshof zeigt ÖVP und SPÖ beim Parteiensenat an.

wien Der Rechnungshof wird eine Reihe von Anzeigen gegen ÖVP und SPÖ beim Parteiensenat im Kanzleramt einreichen – wegen unzulässiger bzw. zu spät gemeldeter Spenden und der bereits bekannten Überziehung der Wahlkampfkosten. Die FPÖ muss noch weiter zittern. Am Freitag wurden alle Rechenschaftsberichte der Parteien für das Wahljahr 2017 außer jenem der Freiheitlichen veröffentlicht. Die Partei reichte ihre Antworten an den Rechnungshof zu kurzfristig ein. »A2