Beratung für barrierefreies Bauen braucht neue Lösung

VN Titelblatt / 12.08.2019 • 22:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

hohenems Der Konflikt um Beratungen für barrierefreies Bauen schwelt weiter. Heribert Amann, der bis Ende 2016 für das Institut für Sozialdienste (IfS) als Fachmann solche Beratungen durchführte, kritisiert, dass es nach Auslaufen seines Werksvertrags keine adäquate Lösung mehr gegeben habe. Amann selbst versuchte, die Beratung mittels eigenem Konzept am Leben zu erhalten. Doch die Pläne, eine Stelle bei Sicheres Vorarlberg anzusiedeln, scheiterten. Er vermutet, dass sie aus finanziellen Gründen abgewürgt wurden. »A6