Razzien bei Strache und Gudenus

13.08.2019 • 20:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Verdacht auf Bestechung und Bestechlichkeit bei Ex-FPÖ-Politikern.

wien Hausdurchsuchungen beim ehemaligen FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und bei Ex-Fraktionschef Johann Gudenus wegen des Verdachts der Bestechung und Bestechlichkeit lassen in Österreich die politischen Wogen hochgehen. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft bestätigte entsprechende Ermittlungen, allerdings ohne Namen zu nennen. Es geht um den Vorwurf, laut dem die FPÖ einen Bezirksrat aus Wien auf Basis eines politischen Deals in den Vorstand eines Glücksspielunternehmens hieven hat lassen. Auch auf dem im Mai 2019 veröffentlichten Ibiza-Video, das zum Sturz der türkis-blauen Regierung führte, wurde der Konzern genannt. Strache selbst wehrt sich gegen die Vorwürfe. Er sehe darin lediglich einen weiteren politischen Angriff auf seine Person. »A3