Salvini treibt die italienische Politik weiter vor sich her

VN Titelblatt / 13.08.2019 • 22:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

rom Am Dienstagvormittag noch wollte Matteo Salvini mit der Drohung des Rückzugs seiner Minister die Regierung zu Fall bringen. Am Abend im Senat in Rom schien der Vizepremier, Innenminister und Chef der rechten Lega, die Regierung nun doch noch am Leben erhalten zu wollen. Er rief seinen Koalitionspartner Fünf Sterne zur Verabschiedung einer Reform zur Kürzung der Parlamentarierzahl auf. Erst danach solle es zu Neuwahlen kommen. Die Debatte über die Zukunft der Regierung vertagte der Senat auf den 20. August. Daraufhin soll über einen von der Lega eingereichten Misstrauensantrag gegen Premier Giuseppe Conte abgestimmt werden. »A2