Italiens Präsident sucht Ausweg aus dem Regierungschaos

VN Titelblatt / 21.08.2019 • 20:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

rom Nach dem Rücktritt von Premierminister Giuseppe Conte startete Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella am Mittwoch politische Konsultationen, um einen Ausweg aus der Regierungskrise zu finden. Die Sozialdemokraten (PD) haben sich offen für eine mögliche Koalition mit der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung gezeigt. Damit wäre der bisherige Innenminister und Vize-Premierminister Matteo Salvini entmachtet. Salvini hat indes seine Forderung nach vorgezogenen Wahlen im Oktober bekräftigt. Er will an die Macht. »A2