Politik bei Ökosteuern auf der Bremse

VN Titelblatt / 22.08.2019 • 20:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Trotz Klimawandel kaum Fortschritte bei der Ökologisierung des Steuersystems.

wien Seit geraumer Zeit fordern unterschiedliche Politiker immer wieder eine Ökologisierung des Steuersystems. Heute ist der Klimawandel ein drängendes Thema, trotzdem ist man von einer echten Ökologisierung weit entfernt. Franz Fischler, ehemaliger ÖVP-Politiker, Minister, EU-Agrarkommissar und Präsident des „Ökosozialen Forums“ verweist auf „viele Lobbys“, die sich querstellen würden. Zudem sei der politische Wille, ausgenommen die Grünen, zu klein. Der Politologe Fritz Plasser spricht indes von einer „Mammutaufgabe“, der Faktor Arbeit würde entlastet, Umweltverbrauch stärker belastet werden. Widerstände seien daher vorprogrammiert. »A2