Ein “offenes Buch” für Großprojekte

VN Titelblatt / 23.08.2019 • 22:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch „Open Book“ nennt sich eine neue Form der Zusammenarbeit im Baugeschäft, die nun von Hilti & Jehle erstmals umgesetzt wurde. Sie weise den Weg in die Zukunft. „Offenheit, Flexibilität und Transparenz bilden dabei ein Dreieck, bei dem sich alles um die bestmögliche Erfüllung der Kundenwünsche dreht“, erklärt dazu der Geschäftsführer des Bauunternehmens, Alexander Stroppa. »D1

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.