Geheimnisvollem auf der Spur

VN Titelblatt / 01.11.2019 • 22:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
S-16-Unfälle ließen die Asfinag zu unkonventionellen Maßnahmen greifen.

S-16-Unfälle ließen die Asfinag zu unkonventionellen Maßnahmen greifen.

Bludenz In der neuen VN-Serie werden geheimnisvolle, sagenumwobene und mystische Plätze in Vorarlberg vorgestellt. Der erste Teil führt Richtung Klostertal. Vor 15 Jahren wurden Teile der unfallträchtigen S 16 im Auftrag der Asfinag durch den Bludenzer Pendler Gerhard Pirchl entstört. Er glaubte in negativen Kraftfeldern, die zu Blackouts bei den Lenkern geführt haben sollen, die Ursache für die Unfälle gefunden zu haben. »A8