Klimaplan lässt viele Fragen offen

VN Titelblatt / 04.11.2019 • 23:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Neuer Entwurf der Bundesregierung hat einige Lücken.

wien Bis Ende des Jahres müssen die EU-Staaten einen Plan vorlegen, wie sie ihre Klimaziele bis 2030 erreichen wollen. Österreich soll seine Treibhausgasemissionen um 36 Prozent gegenüber 2005 senken. Ansonsten drohen Strafzahlungen. Die Bundesregierung hat nun ihren neuen, ausgebesserten Entwurf des Nationalen Energie- und Klimaplans (NEKP) in Begutachtung geschickt. Einige Punkte bleiben aber ungeklärt. So fehlt es unter anderem an Folgeabschätzungen, auch der Finanzierungsbedarf bleibt offen. »A3