Pisa-Ergebnisse für 2018 belegen Mittelmaß unserer Schüler

VN Titelblatt / 03.12.2019 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien, Bregenz Die Ergebnisse der PISA-Studie 2018 wurden am Dienstag im Bildungsministerium veröffentlicht. Fazit: Österreichs Schüler lagen mit ihren Leistungen so ziemlich im Durchschnitt. Den Schwerpunkt bildete dieses Mal Lesen. Die heimischen Schüler erreichten 485 Punkte, der OECD-Schnitt lag bei 487 Punkten. Am besten schnitten die getesteten 15-Jährigen aus Österreich in Mathematik ab. Eine Bundesländerwertung gab es nicht. In Vorarlberg beteiligten sich 300 Schüler an zwölf Schulen am Pisa-Test. »A3