SPD will offenbar noch nicht die Reißleine ziehen

VN Titelblatt / 05.12.2019 • 19:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

berlin Heute, Freitag, startet der mit Spannung erwartete dreitägige Parteitag der deutschen Sozialdemokraten in Berlin. Dann entscheiden die rund 600 Delegierten über den zukünftigen Kurs in Sachen „GroKo“, also der großen Koalition mit CDU/CSU. Obwohl mit Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken künftig ein skeptisches Duo an der Spitze steht, dürfte die SPD noch nicht den unmittelbaren Bruch mit den Christdemokraten riskieren. Vorerst. Ein entschärfter Leitantrag soll den Delegierten zur Abstimmung vorgelegt werden. »A2