Arbeitsgruppe bringt keine Ruhe in die Kälbertransporte

VN Titelblatt / 22.12.2019 • 22:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwarzach 18 Empfehlungen erstellte die Task Force Tiertransporte, die Landesrat Christian Gantner im Frühjahr einberufen hatte. Doch Ruhe in die Diskussion bringt das Ergebnis nicht. Nach dem vorzeitigen Ausstieg der Tierschutzaktivisten des VGT (Verein gegen Tierfabriken) bleibt die Aufregung groß. Susanne Waiblinger, Universitätsprofessorin und Tierschutzexpertin, leitete die Arbeitsgruppe. Sie beruhigt: Rechtlich sei eben nicht viel möglich, um Tiertransporte zu verhindern. Denn es existiere eine aufrechte EU-Verordnung. »A5