Ernüchterung bei ÖSV-Adlern nach Neujahrsspringen

VN Titelblatt / 01.01.2020 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Garmisch-Partenkirchen Daniel Huber als Sechster bester ÖSV-Skispringer, Stefan Kraft nur auf Platz 13. Die Enttäuschung über das Abschneiden beim Neujahrsspringen konnte Cheftrainer Andreas Felder nicht verbergen. „Der Tourneesieg ist nicht mehr möglich. Wir werden schauen, dass wir ein anständiges Gesamtergebnis zusammenbringen“, sagte der 57-Jährige nach dem schwachen Auftritt seiner Mannschaft. „Das war eine bittere Pille“, meinte Felder, dessen Team wieder mit der Olympiaschanze in Bayern haderte. »C4