Schlechtes Zeugnis für die Bildungsdirektion

VN Titelblatt / 08.01.2020 • 22:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Ein Jahr nach Einführung der neuen Schulbehörde gibt es viel Kritik von Direktoren.

Bregenz Vor einem Jahr wurde die Schulverwaltung in Österreich völlig auf den Kopf gestellt. Die Landesschulräte als Bundesbehörden und die Schulabteilungen der jeweiligen Bundesländer hatten ausgedient. Sie wurden zu einer großen Mischbehörde zusammengeführt: die Geburtsstunde der Bildungsdirektionen. 

Zufrieden sind viele Schuldirektoren damit nicht. Sie finden die neue Behörde vielfach unübersichtlich, ineffizient und unpersönlich. Bildungsdirektorin Evelyn Marte-Stefani bittet um Geduld. »A4