US-Präsident Trump will von Streit nichts wissen

VN Titelblatt / 13.01.2020 • 22:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

washington US-Präsident Donald Trump weist Berichte über Differenzen innerhalb seiner Regierung scharf zurück. In seinem Team habe Einigkeit geherrscht, was die gezielte Tötung des iranischen Generals Ghassem Soleimani angeht, erklärte Trump am Montag. Aussagen des Präsidenten und seines Verteidigungsministers Mark Esper waren zuvor als Widerspruch gewertet worden. Trump hatte vergangene Woche nämlich von „wahrscheinlich“ geplanten Angriffen auf vier US-Botschaften gesprochen und damit den Luftschlag gegen Soleimani begründet. Dafür habe er keine Beweise gesehen, meinte wiederum Esper.  »A2