Austrittswelle in der Kirche ebbt nicht ab

VN Titelblatt / 15.01.2020 • 22:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Im vorigen Jahr kündigten mehr als 3000 Menschen ihre Kirchenmitgliedschaft auf.

Feldkirch Die katholische Kirche verliert immer mehr Mitglieder. Im vorigen Jahr vollzogen nicht weniger als 3218 Menschen den Austritt. Das entspricht einer Steigerung von 7,9 Prozent. Damit liegt Vorarlberg zwar klar unter dem Bundesschnitt, der fast 15 Prozent ausmacht, allerdings auch über dem Trend der vorangegangenen Jahre. Besonders schmerzhaft spürbar ist der aus kirchlicher Sicht unerfreuliche Trend bei jungen Leuten. Gut 40 Prozent jener, die sich abmeldeten, waren unter 30. Als ein Grund wird die Kirchensteuer genannt. »A5