Forderung nach Erhalt von Sicherheitsstrukturen

VN Titelblatt / 29.01.2020 • 22:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Neue Verteidungsministerin wird heute mit Appell begrüßt.

Bregenz Für das Bundesheer brauche es eine gesicherte Finanzierung. Für wichtige Assitenzleistungen im Katastrophenfall seien Strukturen im Land wichtig. Mit dieser Forderung empfängt LH Markus Wallner die neue Verteidigungsministerin Klaudia Tanner in Vorarlberg. Tanner wird nämlich heute, Donnerstag, zur Übergabe des Militärkommandos Vorarlberg von Ernst Konzett an Gunther Hessel im Kommandogebäude Oberst Bilgeri in Bregenz erwartet.

Er bestehe weiterhin auf dem Erhalt regionaler Sicherheitsstrukturen und werde mit ganzer Kraft dafür eintreten, dass die Einsatzfähigkeit des Bundesheeres in Vorarlberg gewährleistet bleibt, so Wallner. Zu dieser Einsatzfähigkeit zählt aus seiner Sicht auch die frühzeitige Stationierung eines Hubschraubers des Heeres in Vorarlberg. Darüber hinaus sollen möglichst viele Grundwehrdiener ihre Ausbildung im Land absolvieren können. »A5