Nach Lockdown steigt Arbeitslosigkeit stark

VN Titelblatt / 10.11.2020 • 22:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Seit vergangener Woche über 400 weitere Personen arbeitslos.

Bregenz Die zweite Welle der Coronapandemie hat auch den Arbeitsmarkt ohne Zeitverzögerung infiziert, wie die aktuellen Wochenzahlen des Arbeitsmarktservice Vorarlberg zeigen. Die Zahl der arbeitslosen Personen ist im Vergleich zur Vorwoche um 436 Personen auf 13.799 gewachsen. In Kurzarbeit befinden sich derzeit 7798 Beschäftigte.

Aktuell befinden sich in Vorarlberg 2287 Personen in Schulung. Das sind 116 oder 5,3 Prozent mehr als vergangene Woche. „Wir haben bereits mit einer groß angelegten Aus- und Weiterbildungsoffensive gestartet“, erläutert AMS-Geschäftsführer Bernhard Bereuter, der außerdem an die Unternehmen appelliert, ihre Mitarbeiter nicht zu kündigen, sondern in Kurzarbeit zu schicken. »D1

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.