Autorenförderung besonderer Art

VN Titelblatt / 14.01.2022 • 22:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Johanna Tomek und Nicola Trub in „Limbus“. VN/Paulitsch
Johanna Tomek und Nicola Trub in „Limbus“. VN/Paulitsch

Bregenz Die junge österreichische Autorin Florentina Hofbauer wählte mit “Limbus” einen faszinierenden Weg zu einem Thema, der trotz schwächelnder Umsetzung berührt und vom Premierenpublikum mit viel Applaus bedacht wurde. Die Produktion im Theater Kosmos, in der mit Swetlana Allilujewa und Nelly Mann zwei historische Persönlichkeiten auftreten, ist auch aus der Perspektive der Autorenförderung zu betrachten. »D4

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.