Ein Virus und Multiple Sklerose

VN Titelblatt / 14.01.2022 • 22:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Auch Primar Philipp Werner kennt die jetzt vielzitierte Studie.khbg
Auch Primar Philipp Werner kennt die jetzt vielzitierte Studie.khbg

feldkirch Die Vermutung, wonach eine Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus (EBV) eine Multiple Sklerose (MS) auslösen könnte, besteht schon lange. Nun scheint eine große US-Studie zu belegen, dass das weit verbreitete Virus die Hauptursache der MS sein könnte. Primar Philipp Werner, Leiter der Neurologie am LKH Feldkirch, relativiert: “Wir wissen, dass das EBV ein Auslöser für MS ist, wirklich erwiesen ist es nicht.” »a8

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.