Inflation: Weitere Entlastungen bei hohen Energiepreisen geplant

VN Titelblatt / 02.02.2022 • 22:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch, Bregenz Die Teuerung zieht in Österreich weiter kräftig an. Im Jänner dürfte die Inflationsrate 5,1 Prozent betragen haben, das wäre der höchste Wert seit November 1984, so eine Schnellschätzung von Statistik Austria. Der Anstieg der Treibstoffpreise und Preisschübe bei den Strom- und insbesondere den Gaspreisen treiben sie weiter an. In Vorarlberg angekommen sind die Preiserhöhungen noch nicht, doch Landesregierung und Bund bereiten Maßnahmen zur Unterstützung der Haushalte vor, so LH Markus Wallner. »D1