Alarm in den Bergen: Elf Tote durch Lawinen

VN Titelblatt / 06.02.2022 • 22:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Fatales Wochenende in Tirol und Vorarlberg. Keine Entspannung zu Wochenbeginn.

Innsbruck, Stuben Bei traumhaftem Winterwetter, aber gefährlichen Schneeverhältnissen sind in den Alpen dieses Wochenende elf Menschen durch Lawinen ums Leben gekommen. Neun Todesfälle gab es in Österreich, acht davon in Tirol, einen in Vorarlberg. In Bayern kam ein Österreicher am Samstag in einer Lawine ums Leben, in der Schweiz starb ein Italiener. Vor allem in Schatten- und Nordlagen hatte der Schnee bislang keine Gelegenheit, sich zu verfestigen, erklärt Herbert Knünz vom Lawinenwarndienst des Landes. Die Niederschläge am Sonntag und in der Nacht auf Montag verhindern eine schnelle Entspannung der Lawinensituation. »A10