34 Ukrainer haben Arbeitsbewilligung

VN Titelblatt / 13.04.2022 • 22:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz Seit Kriegsbeginn in der Ukraine wurden 1264 Schutzsuchende in Vorarlberg registriert, die meisten sind Frauen und Kinder. Wenig überraschend stammt daher auch die Mehrzahl der Anträge auf Arbeitserlaubnis von Frauen, sie betrafen überwiegend die Gastronomie und den Tourismus. Die Menschen befinden sich in dieser schwierigen Situation noch in einer „Phase des Ankommens“, betont Caritas-Chef Walter Schmolly. »A5

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.