Strompreissystem sorgt bei ­Finanzministern für Diskussion

VN Titelblatt / 23.08.2022 • 22:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Eschenz In Eschenz im Schweizer Kanton Thurgau diskutierten am Montag und Dienstag die Finanzminister der Länder Luxemburg, Liechtenstein, Schweiz, Deutschland und Österreich die aktuell schwierige Lage, deren Bekämpfung eine der Kernaufgaben ihrer Ressorts ist. Besonders das europäische Strompreissystem macht den EU-Mitgliedern Sorgen und soll auf Unionsebene nochmals hinterfragt werden. In Zeiten wie diesen müsse man drüber nachdenken, dieses sonst gute System auszusetzen, so Brunner. »D1