Industrieunternehmen auf kalten Winter vorbereitet

VN Titelblatt / 19.10.2022 • 22:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Hohe Preise und zu wenig Energie beschäftigen Betriebe.

Schwarzach Energie zu sparen und effizient einzusetzen, ist für Vorarlberger Industrieunternehmen nicht erst seit dem massiven Anstieg der Energiepreise und der Unsicherheit bei der Versorgung ein Thema. Das macht es leichter, durch den Winter zu kommen. Dennoch: Von der Abschaltung von Maschinen über bessere Dämmung bis zur Stilllegung von Stockwerken in der Verwaltung reichen die geplanten Maßnahmen, sollte die Energie knapp werden.

Auf so drastische Maßnahmen wie eine Senkung der Betriebstemperatur wie sie zum Beispiel Volkswagen in seinen Werken verordnet oder die Verteilung von Fleecejacken oder die Verlagerung von Produktionszeiten an Wochenenden, weil dann die Energie günstiger ist, wollen die größten Vorarlberger Industriebetriebe vorderhand nicht zurückgreifen. »D1

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.