Wölfe im Visier des Ministers

VN Titelblatt / 28.10.2022 • 22:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Möggers Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig (ÖVP) fordert einen strikteren Umgang mit Wölfen. „Wenn wir nichts tun, kommt der Wolf in einer Anzahl, die dazu führt, dass er zu einer Bedrohung für die Alm- und Weidewirtschaft wird.“ Es brauche eine Änderung der EU-Richtlinie, die Abschüsse ermögliche oder eine Bestandsregulierung, sollte die Anzahl der Wölfe weiter steigen. »A4

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.