Weiter Widerstand gegen Zelte für Flüchtlinge

VN Titelblatt / 02.11.2022 • 22:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch behält
sich rechtliche Schritte vor.

Feldkirch Die Zahl der Asylanträge ist in ganz Österreich gestiegen. Laut Innenministerium wurden bis September 71.885 Anträge gestellt. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es im ganzen Jahr rund 40.000. Wegen voller Quartiere hat die Bundesbetreuungsagentur in mehreren Ländern auf Liegenschaften und Grundstücken des Bundes Zelte errichtet. Auch Vorarlberg ist betroffen, die Debatte reißt nicht ab. Der Bund hat auf dem Gelände der Feldkircher Polizeischule drei Zelte errichtet, 15 weitere wurden bereits geliefert. Der Widerstand gegen diese Art der Unterbringung ist zum Teil groß. Feldkirch behält sich rechtliche Schritte vor. Wie es nun weitergeht, ist aber noch unklar. Asyllandessrat Christian Gantner (ÖVP) verweist zudem darauf, dass in den letzten drei Wochen mehr als 200 neue Plätze in Vorarlberg geschaffen wurden. »A5

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.