Zu Marcel Prousts 100. Todestag

VN Titelblatt / 18.11.2022 • 21:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

paris In den frühen Morgenstunden des 18. November 1922 ging mit dem auf ein eng beschriebenes Manuskriptblatt gekritzelten Wort „fin“ ein der Literatur gewidmetes Leben zu Ende. Marcel Prousts Hauptwerk „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ (À la recherche du temps perdu) ist mit 5000 Seiten einer der monumentalsten und einer der bedeutendsten Romane nicht nur des 20. Jahrhunderts. »D9

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.