Schengen-Veto sorgt für Unmut auf EU-Ebene und Wirtschaftsboykott

VN Titelblatt / 09.12.2022 • 23:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien, Schwarzach Das Veto von Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) zum Schengenbeitritt von Rumänien und Bulgarien sorgt international für Kritik. Auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen zeigte sich verstimmt. Österreich befinde sich wegen des Flüchtlingszustroms zwar in einer schwierigen Situation. Das Veto trage “nichts zur Lösung bei”. Auch Vorarlberger Unternehmer spüren den rumänischen Unmut: Es wird zum Boykott österreichischer Produkte aufgerufen. Im Fokus steht auch Pfanner Fruchtsäfte. »D1, D11

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.