Mobile ­Hilfsdienste

Leserbriefe / 01.05.2015 • 20:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Der Mobile Hilfsdienst leistet Tausende Stunden Pflege für unsere alten und kranken Mitbürger, und das Tag und Nacht. Warum bekommen diese Menschen keinen bezahlten Urlaub und Krankenstand, es gibt auch kein Urlaubs- und Weihnachtsgeld, von elf Euro Stundenlohn müssen auch noch selbst die Sozialabgaben, das Auto und Benzin bezahlt werden. Die Stadt Feldkirch sollte den Mobilen Hilfsdienst mehr unterstützen.

Gebhard Scheidbach,
Mühletorplatz 6, Feldkirch