Römische Denkmäler im sehenswerten Pula

Reise / 01.05.2015 • 14:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Augustus-Tempel wurde zu Ehren des Kaisers Augustus und der Göttin Roma erbaut.
Der Augustus-Tempel wurde zu Ehren des Kaisers Augustus und der Göttin Roma erbaut.

pula. Pula, eine der ältesten Städte im Süden Istriens begeistert mit ihrem vor allem römischen Erbe. Das älteste Denkmal aus dieser Zeit ist bestimmt das Amphitheater, die bekannte Arena aus der Zeit des Königs Vespasian und durch den Triumphbogen der Familie Sergei gehen die Wanderer schon seit 2000

Jahren. In der gleichnamigen Straße haben viele Unternehmer ihre Restaurants und Geschäfte eröffnet und bieten regionale Speisen und verschiedenste Produkte an. Aber auch der Augustus-tempel, die Arena oder das kleine römische Theater lohnen, entdeckt zu werden. Der Hauptplatz, auch genannt Forum Romanum, lädt zum gemütlichen Verweilen ein, denn hier kann man das Flair der Stadt und die imposanten Bauwerke in Ruhe auf sich wirken lassen.

In Pula lebte zudem auch James Joyce, Autor des weltweit bekannten Romans „Ulysses“.