Sextett ohne Punkteverlust

Sport / 01.05.2015 • 22:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

schwarzach. (VN-jd) Bei Halbzeit der Qualifikation für die Endrunde der zwölften Männer-Handball-EM kommenden Jänner in Polen haben sechs der 28 Teams noch eine makellose Statistik. Jeweils mit dem Maximum von sechs Punkten führen Norwegen (Gruppe 1), Dänemark (Gruppe 2), Schweden (Gruppe 3), Ungarn (Gruppe 5), Titelverteidiger Frankreich (Gruppe 6) und in der Östereich-Gruppe Deutschland die Zwischenwertung an. Beim 29:28-Heimsieg von Norwegen gegen Kroatien zeigte Bregenz-Neuzugang Espen Lie Hansen groß auf und war mit sechs Treffern erfolgreichster Werfer der Skandinavier.

Handball

12. Europameisterschaften der Männer 2016 in Polen

Zeitraum: 17. bis 31. Jänner

Spielorte Endrunde: Danzig, Breslau,

Kattowitz und Krakau

» Play-off

Gruppe 1 S R N Tore

1. Norwegen 3 0 0 93:75 6

2. Kroatien 2 0 1 93:73 4

3. Niederlande 1 0 2 76:88 2

4. Türkei 0 0 3 72:98 0

Gruppe 2

1. Dänemark 3 0 0 92:71 6

2. Bosnien-Herz. 1 1 1 74:73 3

3. Weißrussland 1 1 1 82:89 3

4. Litauen 0 0 3 72:87 0

Gruppe 3

1. Schweden 3 0 0 94:70 6

2. Slowenien 2 0 1 94:81 4

3. Lettland 1 0 2 76:90 2

4. Slowakei 0 0 3 66:89 0

Gruppe 4

1. Island 2 0 1 98:66 4

2. Montenegro 2 0 1 68:68 4

3. Serbien 2 0 1 73:81 4

4. Israel 0 0 3 60:84 0

Gruppe 5

1. Ungarn 3 0 0 91:73 6

2. Russland 1 0 1 57:56 2

3. Portugal 1 0 2 91:91 2

4. Ukraine 0 0 2 46:65 0

Gruppe 6

1. Frankreich (TV) 3 0 0 101:74 6

2. Mazedonien 1 1 1 79:74 3

3. Tschechien 1 1 1 82:94 3

4. Schweiz 0 0 3 70:90 0

Modus: Bereits fix qualifiziert für die Endrunde ist als einziges Team Polen als Ausrichter. Seit den Europameisterschaften 2012 muss auch der Titelverteidiger (2014 in Dänemark holte sich Frankreich die Goldmedaille) die Qualifikation bestreiten. Der Erste und Zweite aus den sieben Gruppe qualifiziert sich für die Endrunde. Zusätzlich wird der beste Dritte aus allen Gruppen in der Qualifikation an der Endrunde teilnehmen. Bei dieser internen Reihung werden nur die Resultate gegen die Gruppen-Ersten und -Zweiten berücksichtigt. Bei Punktegleichheit zählt die bessere Tordifferenz und anschließend die mehr erzielten Tore für die Reihung.