Stelldichein der Legenden

Sport / 01.05.2015 • 22:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Henning Fritz war 2004 Welthandballer des Jahres. Foto: epa
Henning Fritz war 2004 Welthandballer des Jahres. Foto: epa

Auswahl von Bregenzer und Harder Spielern trifft auf Welt- und Olympiasieger.

Bregenz. (VN-jd) Das Gastspiel von Österreichs Männerteam heute in der Handballarena Rieden soll zu einem Festtag für die Handballfans in Vorarlberg werden. Deshalb hat sich das Organisationsteam mit Thomas Berger an der Spitze einen besonderen Leckerbissen einfallen lassen. Als Ouvertüre auf das EM-Qualifikationsspiel kommt es ab 17.30 Uhr zu einem Stelldichein von Weltstars aus früheren Zeiten. Das Team von ehemaligen Bregenzer und Harder Spielern trifft auf ein von Andy Dittert zusammengestelltes All-Star-Team. Der ÖHB-Rekordtorschütze konnte u. a. mit Goalie Henning Fritz oder Daniel Stephan zwei Welthandballer ebenso wie die beiden 2007-Weltmeister Markus Baur und Christian Schwarzer zu einem Kommen überreden. Komplettiert wird das Team Allstars durch Größen wie Robert Hedin oder David Szelzak.

Beim Gastgeber werden u. a. Bruno Gudelj, Darko Galic oder Conny Wilczynski, allesamt maßgeblich mit den Erfolgen von Bregenz verbunden, so wie die drei Günther-Brüder oder Bernd Friede dem Staraufgebot auf der gegnerischen Seite Paroli bieten.

Handball

Aufgebot Legendenspiel heute in der Handballarena Rieden

» Team Allstars Andy Dittert

Tor: Henning Fritz, Antoine „Tönu“ Ebinger

Feldspieler: Robert Hedin, Markus Krauthoff, Philipp Radel, Andy Dittert, Harald Beilschmied, Markus Keller, Zoltan Cordas, Markus Baur, Daniel Stephan, David Szelzak, Carlos Lima, Christian Schwarzer, Alexander Mierzwa

Betreuer: Harry Dittert

» Team Champions-League-Legenden Bregenz und Hard

Tor: Thomas Huemer, Mario Kreavtin

Feldspieler: Philipp Günther, Tamer Cirit, Bruno Gudelj, Sebastian Manhart, Miro Barisic, Andi Varga, Matthias Günther, Emanuel Ditzer, Conny Wilczynski, Darko Galic, Bernd Friede, Björn Tyrner, Hans Motzfeld, Stefan Klement, Gregor Günther

Betreuer: Roland Frühstück und Frank Bergemann