Tesla kommt in Häuser und Unternehmen

Markt / 01.05.2015 • 19:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

palo Alto. Der amerikanische Elektroauto-Hersteller Tesla will seine Batterien auch an private Haushalte und Unternehmen verkaufen. Damit könne zum Beispiel Solar- oder Windkraft-Strom zur späteren Verwendung gespeichert werden. Unter den ersten Test-Kunden auf Unternehmensseite ist der Online-Händler Amazon. Das Batterie-Pack für Privathaushalte werde an Installateure vom Sommer an für 3000 Dollar vertrieben. Die Tesla-Batterien sollen nach dem Verkaufsstart in den USA auch international verkauft werden.

Bei der Einbindung der Batterien ins Stromnetz soll Tesla der Hamburger Ökostrom-Anbieter Lichtblick helfen. Tesla und Lichtblick kooperieren zunächst in Deutschland und wollen die Zusammenarbeit danach auf die EU sowie die USA, Australien und Neuseeland ausdehnen.