Aufwertung für Spital Bludenz

VN Titelblatt / 03.05.2015 • 22:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Künftig sollen auch dort künstliche Gelenke implantiert werden.

Bludenz. Die Orthopädie im Landeskrankenhaus Feldkirch und die Unfallabteilung im Landeskrankenhaus Bludenz wollen bei der Implantation von künstlichen Gelenken zusammenarbeiten. Diesbezügliche Pläne bestätigte Gesundheitslandesrat Christian Bernhard auf VN-Nachfrage. Die Verhandlungen seien auf gutem Weg, die Nutzung freier OP-Kapazitäten abseits der stark frequentierten Wintermonate könnte schon in nächster Zeit starten. Auf diese Weise sollen Patienten schneller zu einem Operationstermin kommen und Wartelisten abgebaut werden. Außerdem will Bernhard die im Land vorhandene medizinische Kompetenz gut genützt wissen. /A10